Februar 27 , 2019 / Geschrieben von binder / Aktuelles /

Case IH Versum auf der SIMA

Mit diesem Schritt erweitert der Hersteller sein Stufenlos-Angebot nach unten. Die neue Versum-Baureihe positioniert sich „zwischen“ den Modellreihen Luxxum (100-120 PS) und Maxxum (116-145 PS).
Diese Traktoren sind als Premium-Maschinen konzipiert. Sie bieten laut Hersteller die Ausstattungs- und Komfortmerkmale von Großtraktoren, sind aber dennoch wendig und leicht zu handhaben.

Im Rahmen der SIMA in Paris wurden am Montag, den 25. Februar 2019, die Maschinen des Jahres 2019 bekanntgegeben. Eine international besetzte Fachjury aus Agrarjournalisten von 26 europäischen Landwirtschafts- und Landtechnikmagazinen hat dabei in  insgesamt 15 Kategorien abgestimmt.
Wir freuen uns, dass Case IH in 2 der 5 Traktorkategorien den AWARD „Maschine des Jahres“ erhalten hat.

  • der QUADTRAC CVX als Sieger in der Königsklasse in der Kategorie „TRAKTOREN XL“
  • der neue stufenlose Traktor Versum CVXDrive in der Kategorie „TRAKTOREN M“

4-Holm-Kabine mit guter Rundumsicht und bekannter Multicontroller-Bedienarmlehne.

FPT-Motor, Stufe V
Die Versum-Baureihe umfasst die vier Modelle Versum 100 CVXDrive, Versum 110 CVXDrive, Versum 120 CVXDrive und Versum 130 CVXDrive.
Sie werden von einem 4,5-l-FPT-Motor mit Turbolader und Ladeluftkühler angetrieben, der dank SCR-Abgastechnik die EU-Abgasstufe V erfüllt.

Stufenloses Doppelkupplungsgetriebe
Die neuen Versum-Modelle wurden für Betriebe entwickelt, die häufig Transportarbeiten und bestimmte Feldarbeiten (z. B. Mähen, Ballenpressen, leichte Bodenbearbeitung) ausführen. Das CVXDrive-System ist außerdem für spezielle Einsatzbereiche gedacht, bei denen es vorteilhaft sein kann, die Motordrehzahl und Fahrgeschwindigkeit voneinander zu trennen. Die Endgeschwindigkeit der CVXDrive-Traktoren beträgt 40 km/h. Sie kann mit Hilfe der Eco-Funktion bei reduzierter Motordrehzahl erreicht werden.

Modernes Hydrauliksystem
Die Load-Sensing-Pumpe des CCLS-Hydrauliksystems fördert immer nur dann Öl, wenn es benötigt wird. Das System ermöglicht es, mehrere Funktionen unabhängig voneinander auszuführen. Die Hydraulikausstattung umfasst ein breites Angebot von mechanisch oder elektrohydraulisch betätigten Zusatzsteuergeräten mit bis zu sieben Anschlüssen sowie eine Power-Beyond-Funktion. Die maximale Ölförderleistung beträgt 110 l/min.

Fronthubwerk und Frontzapfwelle
Ein neuer Multifunktions-Vorderachsbock ermöglicht es, das optionale Fronthubwerk (plus Frontzapfwelle) vollständig in die Traktorkonstruktion zu integrieren. Der Kunde kann die von ihm bevorzugte Schnellkupplung (Kategorie 2 oder 3N) für die Front- und Heck-Dreipunkthydraulik wählen. Die Frontzapfwelle hat eine Normdrehzahl von 1.000 U/min; am Heck stehen drei Zapfwellendrehzahlen zur Verfügung: 540/540E/1.000 oder (auf Wunsch) 540E/1.000/1.000E. Eine Wegzapfwelle ist ebenfalls erhältlich.